.Kinder-, Jugend- und Erwachsenenleichtathletik in Kettwig

Auf der Suche nach allen Berichten?

2019 2018 20172016 2015

Nachruf Michael Wiemers

Geboren 31.01.1962 Gestorben Dezember 2021

Mit großer Bestürzung erfuhr der Verein, daß Michael Wiemers kurz vor Weihnachten verstorben ist. Viele Jahre hinweg hat Michael mit seiner Fachkompetenz junge Athleten in unterschiedlichsten Disziplinen zu überregionalen und nationalen Erfolgen geführt. Seine ruhige und freundliche Art bleiben uns in Erinnerung. Zuvor war er langjähriger Stützpunkttrainer im Bereich Wurf bei der Leichtathletikstartgemeinschaft LAV Erdgas Essen. Für dieses besondere Engagmeent wurde Michael Wiemers im Jahr 2008 mit der LVN-Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.

Wir gedenken seiner in großer Trauer und großer Dankbarkeit. Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Angehörigen.

Der Vorstand des LAC THG Kettwig e.V.


Fackellauf und frohe Weihnachten

Am 16.12.2021 wurde auf dem Kettwiger Sportplatz der Fackellauf durchgeführt wurde. Wie immer waren draußen weniger Athleten als drinnen anwesend. Zunächst lief die kleine Gruppe (30 Athleten inklusive Übungsleiter und Eltern) vom Sportplatz zur Ruhr, entlang der Ruhr Richtung werden und nach 15Minuten wieder zurück zum Sportplatz. Dort wurde gemeinsam gedehnt und Koordinationsläufe durchgeführt. Danach hatte Janitzio eine gegenüber der Halle anders geartete Biathlonstaffelparcours aufgebaut. Zum Abschluß wurde gegrillt und die bereits Anfang Dezember gekauften Schokoladenweihnachtsmänner an alle Anwesenden verteilt werden.

Wir wünschen Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Übergang ins neue Jahr.


Deutsche Crossmeisterschaften 2021

Philippe Abraham auf der Strecke kurz hinter dem kleinen Hügel

Die eigentlich im März stattfinden deutschen Crossmeisterschaften wurden nun am 18.Dezember 2021 nachgeholt. Der nahe der Stadt Xanten liegende Ort Sonsbeck war Austragungsort dieser nationalen Meisterschaft. Doch bevor die eigentliche Meisterschaft begann, wurde für die jüngeren Athleten ein Rahmenprogramm angeboten. Dies ließ sich Nele Schlangen nicht entgehen, um mal Meisterschaftsluft zu schnuppern. Über 2,1km verlief der Parcour über Wiesen und vor allen Dingen Ackeruntergrund. Der vom Regen der letzten Tage aufgeweichte Boden erforderten von den Athleten eine Menge ab. Nele kämpfte sich tapfer durch dieses Gelände und belegt nach 9:34Min Platz 16. Nach dem weitere Läufe der Senioren die Laufstrecke noch mehr aufweichten ging Philippe Abraham über die 6,1km, verteilt auf drei Runden, an den Start. Nach einem guten Start, wo er sich in der ersten Runde zwischen Platz 16 und 20 im Teilnehmerfeld der Altersklassen M35, M40 und M45 einpendelte, versuchte er möglich außen zu laufen. Er setzte die Hoffnung auf leicht festeren Boden als im Innenraum und hielt gut mit. In der dritten Runde kämpfte er sich mit den nun schweren Beinen auf dem rutschigen Untergrund. So lief er im seinem letzten Lauf im Trikot des LAC THG Kettwig mit 22:51Min auf Platz 19 im Gesamtlauf und auf Platz 6 in der Altersklasse M45.


Zwei Regionscrossmeister aus Kettwig

Anna Kaiser (KSV) lief in ihrem ersten Wettkampf auf den 5.Platz ´ bei den Regionscrossmeisterschaften
LAC Athlet Christoph Köller auf dem Weg zum Titel
LAC Athlet Philippe Abraham konzentriert auf den Lauf

Traditionell findet zum Jahresende die Regionscrossmeisterschaften in Werden statt. Diesmal eine Woche vorher, weil in der kommenden Woche die Deutschen Crossmeisterschaften in Sonsbeck stattfinden. Diese Veranstaltung nahmen viele auch außerhalb der LVN Region Mitte zum Anlaß, hier anzutreten, um sich auf die Deutschen Crossmeisterschaften vorzubereiten.

Doch zunächst gab es eine Premiere: Mit Olivia Latersdarf startete die erste KSV Athletin überhaupt bei einem Wettkampf. Über 2000m gelang ihr in der Altersklasse W11 ein hervorragender 6.Platz mit 8:39Min. Nun setzte Sprühregen ein und machte das Wiesengeläuf auf dem Werdener Sportplatzgelände und der zur Ruhr hin liegenden Wiese immer matschiger. Diese Herausforderung nahm die zweite KSV Athletin Anna Kaiser an ihrem ersten Wettkampf über 2600m an. Nach 11:58Min kam sie als fünfte Frau ins Ziel und war auch in der Regionswertung auf Platz 5 in der U18 gelandet. Mit etwas mehr Erfahrung lief im gleichen Lauf LAC Athlet Christoph Köller mit 9:45Min auf den 4.Platz des Gesamtlaufes und holte sich in der Altersklasse U18 den Crosstitel. Im letzten Lauf des Tages stellte sich Philippe Abraham vom LAC THG Kettwig über 5100m an die Startlinie. 2 Wochen nach dem Gewinn des Nordrheincrosstitiels ließ er auch heute nichts anbrennen und lief souverän mit 18:38Min zum Regionscrosstitel in der M45. Dabei ließ er auch weitaus jüngere Athleten hinter sich und war im Gesamtlauf auf Platz 6 gelandet.


Christoph Köller vor dem Start seines Laufes

Abraham erneut Nordrheincrossmeister

Es wurde noch etwas gezittert, doch dann konnten die Nordrheincrossmeisterschaften in Neunkirchen-Seelscheid (Rhein-Sieg Kreis) unter verschärften Coronaauflagen stattfinden. Bei 5°C gab es an einem Wiesenhang einige Steigungen zu absolvieren, und der matschige Untergrund machte es den Läufern schwer vorwärtszukommen. So sammelte Nele Schlangen zum ersten Mal Erfahrungen in einem Crosslauf. Hier gelang ihr ein guter 15.Platz in der Altersklasse W14. Etwas mehr Erfahrung brachte Christoph mit, der bei der starken Konkurrenz aber keine Chance hatte und in der U18 Platz 19. holte. Als erfahrener Hase in Sachen Cross konnte Philippe Abraham den Lauf der Senioren ab 45Jahren für sich entscheiden. Die Konkurrenz der Altersklasse M50 lag ihm nur 8 Sekunden hinter ihm in Nacken, während der zweitplatzierte aus seiner Altersklasse erst 90Sekunden hinter ihm ins Ziel kam. So sieht sich der LAC THG Kettwig gut gerüstet für die in zwei Wochen stattfindenden Regionscrossmeisterschaften in Werden sowie eine Woche darauf für die deutschen Crossmeisterschaften in Sonsbeck.


Vorstand des KSV und LAC während der Fusionsversammlung

Fusion LAC und KSV

Am Montag 22.11.2021 haben die Mitglieder der Vereine LAC THG Kettwig und Kettwiger Sportverein (KSV) der Fusion der beiden Vereine einstimmig zugestimmt. Das heißt die Arbeit des LAC wird in der Leichtathletiksparte des KSVs fortgeführt. Auch das bekannte Sportfest wird künftig unter dem Namen KSV Fronleichnamssportfest fortgeführt. Wir hoffen, daß die letzten Schritte der Fusion erfolgreich vollzogen werden und die Kettwiger Leichtathletik gestärkt in die Zukunft geht und arbeitet.


Noah Metzger, Tabitha Metzger und Fiona Bartelt vor ihrem Wettkampf

1.Wettkampf für die Jüngsten nach Corona

Nach dem die älteren Athleten wieder einige Wettkämpfe absolvierten kamen nun die Jüngsten der LAC Familie wieder in den Genuß eines Wettkampfes. Hier wurde das Stadion Reinshagen in Remscheid als Ziel auserwählt, wo am Tag der deutschen Einheit das 28.Schülersportfest der LG Remscheid stattfand. Den Start machte in der M11 Noah Metzger und warf den Ball auf 19,5m, was ihn auf den 21.Platz brachte. Danach sprintete er in 10,31Sek über die 50m auf Platz 30. Volle Felder auch bei den Mädchen. Hier lief Tabitha Metzger in der W13 mit 12,42Sek auf Platz 30 und Fiona Bartelt mit 14,85Sek auf Platz 34.

LAC im Vorstand und auf der Bahn erfolgreich unterwegs

Bei der nachgeholten Jahreshauptversammlung des LAC THG Kettwig auf dem Kettwiger Sportplatz wurden bei der Wahl die Vorstandsmitglieder Philippe Abraham (1.Vorsitzender), Peter Köller (Geschäftsführer) und Hannelore Koch (Sportwartin) wiedergewählt. Den Wanderpokal zum LAC Sportler des Jahres 2020 erhielt Christoph Köller. Er startete bei der Bahnlaufserie in Bergisch-Gladbach über 800m und konnte seine Zeit von 2:21Min vom vorherigen Wettkampf bestätigen. Eine Woche später lief er in seinem ersten 1000m lauf auf Platz 10 in der Altersklasse U18. Im gleichen Rennen lief Nele Schlangen ihr erstes 800m Rennen und konnte mit 2:49Min in der W14 gewinnen. Mit dieser guten Form reiste sie zum Sonsbecker Track Meeting an und belegte den dritten Platz über 2000m.

Neuigkeiten des LAC

Liebe Mitglieder des LAC THG Kettwig,

wie in der letzten Jahreshauptversammlung am 02.03.2020 diskutiert, sollte der LAC Kontakt mit dem Kettwiger Sportverein (KSV) aufnehmen. Das Ziel sollte sein, Möglichkeiten der Zusammenarbeit bis hin zur Fusion mit dem KSV auszuloten. Der Vorstand hat in der Zwischenzeit nicht nur Kontakt aufgenommen, sondern intensive Gespräche mit dem KSV geführt. Das gemeinsame Sommerferientraining sowie die Waldschilderaktion sind die ersten Formen der Zusammenarbeit. Inzwischen lassen wir uns den Prozess hin zur Fusion vom Landessportbund begleiten. Aufgrund der Corona-Einschränkungen konnte die Jahreshauptversammlung 2021 noch nicht durchgeführt werden, in der wir über einen Zwischenstand berichtet hätten. Diese Jahreshauptversammlung wollen wir nach den Sommerferien nachholen. Dort werden wir das Thema ausführlich behandeln. Der Vorstand steht für Fragen diesbezüglich jederzeit zur Verfügung. Es wird zeitnah ein Pressebericht zu diesem Thema veröffentlicht und eine Einladung zur nächsten Jahreshauptversammlung vorbereitet.

Viele Grüße und bleibt gesund,
der Vorstand des LAC THG Kettwig e.V.

Weitere Wettkampfstarts

Eine Woche nach dem 5000m Lauf in Köln-Höhenberg, bei dem Philippe Abraham nach 17:21Min im langsameren von zwei Läufen einen Start-Ziel Sieg errang, fuhr er mit Christoph Köller nach Recklinghausen zum Sprint in die Ferien. Beide wurden in den zweiten von drei Läufen im Stadion Hohenhorst geschickt. Die erste Runde ließen sie zwei Münsteranern das Tempo übernehmen, die nach 70Sek die 400m Marke passierten. Ab 500m übernahm Philippe die Führung, die er bis ins Ziel nach 2:19,02Min nicht mehr abgab. Mit 2:21,87Min kam Christoph direkt hinter ihm ins Ziel.

LAC wieder am Start

Nun gibt es endlich wieder Wettkämpfe auch für nicht Berufssportler bzw. Kaderathleten. Diese Chance wollte der LAC THG Kettwig auch wieder nutzen. Mit einem negativen Coronatestergebnis ging es ins niederrheinische Sonsbeck. Dort veranstaltete der SV Sonsbeck zu seinem 50 Jährigen Bestehen ein Jubiläumssportfest. Über 1500m gingen Christoph Köller und Philippe Abraham im gleichen Lauf an den Start. Während Senior Philippe in soliden 4:40,75Min ins Ziel rannte, konnte Christoph seine persönliche Bestzeit um 8 Sekunden auf 4:55,97Min steigern.

Gemeinsam Sportaktion des LAC THG Kettwig e.V. und KSV 70/86 e.V. unter freiem Himmel

Am Wochenende vom 28.05. – 30.5.21 findet im Wald vom Bögelsknappen runter zur Ruhr, von der „Quelle“ bis zum THG ein Schilder – Parkour statt. Auf den Schildern, die im kompletten Wald aufgehängt werden, gibt es die unterschiedlichsten Sportübungen, von denen jeder der Lust hat, sich sportlich zu betätigen, entsprechend seiner Fitness und körperlichen Fähigkeiten mitmachen kann. Bei den Übungen ist für jede Altersklasse etwas dabei, für unsere Jüngsten und auch Ältesten. Wichtig ist nur, dass jeder die Übungen seiner eigenen körperlichen Konstitution entsprechend aussucht und sich nicht überfordert.

Aber, es gibt auch wichtige Regeln, die wegen Corona unbedingt eingehalten werden müssen:

  • Jeder muss zum nächsten Sporttreibenden 5 m Abstand halten
  • Andere Fußgänger und Radfahrer dürfen nicht durch die sportliche Aktion gestört werden.

Über die Tage verteilt werden immer wieder Übungsleiter vor Ort sein, um auf den nötigen Abstand zu achten und auch den ein oder anderen Tipp zu geben.

Geplant ist, diese Aktion, vom LAC THG und KSV 70/86 zu einem späteren Zeitpunkt und in einem anderen Waldstück zu wiederholen. Darauf wird dann nochmal gezielt hingewiesen.

Wir wünschen Allen ein sportliches Wochenende


Training des LAC THG Kettwig ab 25.05.2021

Durch die sinkenden Inzidenzwerte ergeben sich gemäß NRW-Coronaschutzverordnung vom 15.05.2021 Vereinfachungen bei unserem Leichtathletik-Training: Es sind wieder 20 Kinder in einer Gruppe zulässig. Daher ist keine Anmeldung vor dem Training mehr erforderlich. Es gelten wieder die üblichen Zeiten am Dienstag und Donnerstag.


Wettkampferfolge des LACs

Die kurze Wettkampfsaison nutzte Philippe Abraham für zwei weitere Wettkämpfe. Zunächst ging der Athlet des LAC THG Kettwig in Gladbeck über 1500m an den Start. Leider waren über diese Distanz nur 4 Läufer am Start, so daß jeder sein eigenes Rennen lief. Mehr los war eine Woche später in Sonsbeck, wo sich Philippe Abraham über die gleiche Distanz in einer Gruppe mit 4:36Min ins Ziel lief und damit 11 Sekunden schneller als in der Vorwoche. Ein Lauf vor ihm lief Christoph Köller sein erstes Rennen in seiner Karriere über 1500m. Der 15 Jährige lief einfach hinter einem Seniorenläufer her, den er mit 5:03Min auf der Zielgeraden im Sprint überholte. Zum Abschluß der Saison lief Christoph Köller bei den Nordrheinmeisterschaften in Euskirchen. Hier startete er im Erftstadion über 800m. In einem starken Teilnehmerfeld wurde er mit erneuter persönchlicher Bestzeit von 2:18Min Fünfter in der Altersklasse M15.


LAC bei Bahnserie in Siegburg

Immer mehr Veranstaltungen sind jetzt wieder möglich, so daß der LAC THG Kettwig bei der Bahnserie in Siegburg an den Start ging. Im Walter-Mundorf-Stadion gab es im Wochenrhythmus einen Wettkampf. So ging Christoph Köller in der U16 über 800m, 2000m und noch mal 800m an den Start. In persönlicher Bestzeit lief er im ersten 800m Rennen und konnte im letzten Rennen noch mal um 3 Sekunden auf nun 2:23,04Min steigern. Auch im 2000m Lauf zeigte eine gute Leistung und kam auch hier mit persönlicher Bestzeit von 7:06,46Min ins Ziel. Bei den Männern lief Philippe Abraham über 3000m, 5000m und 10.000m. Die fehlende Rennsituation aufgrund von Corona war bei ihm zu spüren, so daß er in mäßigen 10:03Min über 3000m und 17:22Min über 5000m lief. Doch im dritten Rennen war er wieder im alten Modus drin, so daß er mit 35:35,99Min die Qualifikation der M45 für die 10.000m DM rannte.


Henrik Döring läuft Vereinsrekord

Der erste Wettkampf nach längerer Coronapause in der Region wurde nun im Dortmunder Stadion Rote Erde ausgetragen. Es war ein Wettkampf unter strengen Hygienevorschriften unter einer begrenzten Anzahl von Athleten, wobei auch Athleten aus den Niederlanden extra anreisten. Hier wollte Henrik Döring vom LAC THG Kettwig unbedingt seine Form testen, wie er während der Pandemie nur mit einem Trainingsplan ausgestattet alleine im Wald seine Fitness trainierte. Beim Start über 800m mußte er sich mit Ellbogen seinen Weg freilaufen und kam mit persönlicher Bestzeit in 2:37,53Min ins Ziel. Grundlage war sein konstantes Renntempo über die 2 Stadionrunden, so daß er auf Platz 5 landete, dessen Lauf ein Niederländer gewann. Dies bedeutete neuer Vereinsrekord in der U14.


Absage Fronleichnamssportfest

Wie bereits über andere Quellen bekannt, dürfen derzeit keine Wettkämpfe durchgeführt werden. Daher haben auch wir das Sportfest offiziell abgesagt. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns die Treue haltet und dann im nächsten Jahr wiederkommt.

Bis dahin. Bleibt gesund.

——————————————————————————————————————–


Deutsche Crossmeisterschaften in Sindelfingen

Bei einen der letzten Möglichkeiten einen Wettkampf vor der Coronakrise teilzunehmen, startete Philippe Abraham bei den Deutschen Crossmeisterschaften in Sindelfingen. Als Austragungsort wurde das im leichtem Gefälle angelegte Freibad auserkoren. Der Regen der vergangenen Tage hatte die Wiese sehr feucht gemacht, so daß sich die Strecke nach den ersten Läufen in eine Schlammstrecke verwandelte. Dies bekam Philippe Abraham zu spüren, als er im sechsten Lauf des Tages im knöcheltiefen Schlamm einen seiner Spikes verlor. Daher mußte er in der vierten von sechs Runden seinen rechten Spikeschuh noch einmal anziehen und wieder loslaufen. Währenddessen wurde er von Konkurrenten überholt. So kam der Athlet des LAC THG Kettwig nach 6.600m erschöpft als 10. in der Altersklasse M40 ins Ziel.


Jahreshauptversammlung 2020

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des LAC-THG Kettwig wurde Trainer Janitzio Chavez zum neuen 2.Vorsitzenden gewählt. Neu gewählt wurde auch Dieter Bartelt als Pressewart. Jörg Koch wurde zum Schatzmeister wiedergewählt. Zum Abschluß wurden die besten Sportler 2019 geehrt. Das Foto zeigt (v.l.) Henrik Döring, Jana Koch, Jonas Koch, Noah Metzger, Christoph Döring, Fioan Bartelt, Philippe Abraham, Mareike Bartelt. Den Wanderpokal für den „Sportler des Jahres“ des LAC THG erhielt in diesem Jahr Jonas Koch in Anerkennung der Leistungen im Jahr 2019 (Regionsmeister im Vierkampf, und Platz 3 in der Nordrheinbestenliste in dieser Disziplin).Nils Weinert zieht sich nach 15 Jahren Vorstandsarbeit zurück. In einer Rückblende bedankte sich Vorsitzender Philippe Abraham für die Leistungen, die er als Trainer und Funktionär für den LAC THG Kettwig erbracht hatte.


Westdeutsche Waldlaufserie 18.01. und 01.02.20

Bei der Westdeutschen Waldlaufserie auf der Margarethenhöhe mussten innerhalb von 2 Wochen zwei Läufe absolviert werden. Unsere LAC Jung-AthletInnen konnten im zweiten Lauf (01.02) ihre Ergebnisse aus dem ersten Lauf verbessern. Die jüngeren, Sophie Erbslöh, Mareike Bartelt und Noah Metzger, liefen eine Waldrunde von 1300 m Länge. Sophie Erbslöh (W11) gewann den ersten Lauf, wurde im zweiten Lauf Zweite und damit in der Gesamtwertung Erste.  Noah Metzger schaffte es auf Platz 6 in der M10 und Mareike Bartelt erreichte Platz 9 in der W10.
Henrik Döring (M13) schrammte um 2 Sekunden am Gesamtsieg vorbei. Über 2100 m siegte er zwar im ersten Lauf, erreichte im zweiten aber nur Platz 5. In der Gesamtwertung ergab dies den zweiten Platz.


Fackellauf:
Donnerstag, 9. Januar 2020

Wegen der THG-Sporthallen-Sperrung musste der traditionelle Fackellauf auf den 9. Januar 2020 verschoben werden. Rund 25, meist junge AthletInnen liefen mit Fackeln bestückt eine Runde an der Ruhr. Auf dem Sportplatz wurden danach Koordinationsläufe und eine Biathlonstaffel durchgeführt.
Zur Stärkung wurde nach dem Sport ein Würstchen vom Grill verputzt und die verspäteten Weihnachtsschokomänner übergeben.
Wir wünschen allen ein gutes Neues Jahr!