2015 – News

Hallenwettkampf in Düsseldorf (20.12.2015)
Bei einem Hallenwettkampf in Düsseldorf vertraten einige Athleten des LAC THG Kettwig die Farben der Gartenstadt. Jonas Koch hatte zum Jahresausklang eine sehr gute Form und lief einen neuen LAC Rekord mit 7,56 sek. Zudem sprang er erstmals über 4 m im Weitsprung. Genauer gesagt liegt sein neuer persönlicher Rekord bei 4,04 m. Im Weitsprung trat auch Moritz Döring an und sprang eine Tagesbestweite von 3,72 m. Im letzten Versuch verletzte er sich leider am Fuß, so dass er beim 50 m Rennen nicht mehr antreten konnte. In seinem ersten Hallenwettkampf in der neuen Saison sprang Janitzio Chavez 13,38  m im Dreisprung auf den 2. Platz.
2015-12-20-christoph-koeller-crossErster Crosslauf von Christoph Köller (20.12.2015)
Zum Jahresausklang nahmen drei Athleten des LAC THG Kettwig bei den Kreiscrossmeisterschaften in Werden teil. Hier galt es einen mit Flatterband abgesteckten Parcours durch Wiesengeläuf und Sand abzulaufen. In der U12 startete zu seinem ersten Crosslauf Christoph Köller. Erschöpft und alles gegeben erreichte er einen tollen 5. Platz über 1350 m in 6:06 min. Ebenfalls Premiere im Cross für Ulrike Schönherr. Sie schlug sich tapfer durch den inzwischen matschig gewordenen Rasen ins Ziel und wurde über 5.100 m Vizecrossmeisterin in der W40. Den letzten Lauf absolvierten die Männer. Hier wurde Crossspezialist Philippe Abraham im Gesamtlauf mit 28:51 min. Zweiter. Da der Sieger in der Männerklasse aus Refrath, kam, gewann Philippe den Gesamtlauf des Kreises Essen und wurde insgesamt deutlicher Sieger seiner Altersklasse M35.

Fackellauf und Abschlusstraining (17.12.2015)LAC Kettwig Fackellauf

Am Donnerstag, den 17.12.15 fand unser traditioneller Fackellauf statt. Mit knapp 40 Athleten und Athletinnen sind wir bewaffnet mit Fackeln, Laternen und Taschenlampen eine kleine Runde entlang der Ruhr gelaufen. Im Anschluss gab es dann das Weihnachtstraining in der Halle mit der Biathlonstaffel. Als kleine Überraschung hat jeder dann noch einen Schoko-Weihnachtsmann für zu Hause bekommen.
Wir wünschen allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Das Vorstands- und Trainerteam sagt DANKE für ein tolles und erfolgreiches Jahr.
Mehr Bilder in der Bildergalerie

 28. Kettwiger Grundschulsportfest (Freitag, 04.12.2015)
Sport, Spiel, Spannung für die Kettwiger Grundschüler im THG
Einen aufregenden Vormittag versprach Schulleiter Dr. Thomas Doepner den 277 Grundschülern, die mit ihren Lehrern aus Kettwig, Isenbügel und Breitscheid in die Sporthalle des Theodor-Heuss-Gymnasiums gekommen waren, um die sportlichste Klasse unter ihnen zu ermitteln …. (hier weiterlesen…)
2015-11-23-scheckuebergabe-kisScheckübergabe an KIS (23.11.2015)
Die Schmachtenbergschule lud den LAC THG Kettwig und den KIS zur Scheckübergabe am 23.11.2015 ein. Hierzu begaben sich um 8:00 Uhr alle Schüler und Lehrer in die Turnschule. Nach einer kurzen Rede durch Schuldirektorin Jovita Horn wurde der Scheck über 1.862,38 Euro an Heiner Hahn, den Vorsitzenden der Kettwiger Initiative (KIS), und Philippe Abraham, 1. Vorsitzender des LAC THG Kettwig, übergeben. Heiner Hahn bedankte sich mit lobenden Worten an die Schüler, die hier großartig gelaufen sind. Zudem bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit mit der Schule, insbesondere bei Sabine Chavez.
2015-11-07-mandelverkaufMandelverkauf für die LAC-Jugendarbeit beim Tage der Offen Tür am THG (07.11.2015)
Jedes Jahr verkauft der LAC am Tag der offenen Tür gebrannte Mandeln. Hier engagieren sich Athleten, um die Jugendkasse aufzubessern. Mit Erfolg: am 07.11.2015 blieb keine einzige Mandel von den hergestellten 10 kg Mandeln übrig.
Ein weiterer Zweck dieses Stand ist es, den LAC zu präsentieren und neue Mitglieder zu gewinnen. Hier halfen Gespräche mit interessierten Eltern, während die Kinder sich an unserem Standweitsprung mit der besten Weite maßen. Auf dem Bild sind übrigens Guido Koch und Lukas Welle bei der Arbeit zu sehen.
LAC Helferstand beim Marathon (11.10.2015)
Traditionsmäßig beteiligten sich am 11.10.2015 wieder rund 20 LAC-Mitglieder und Aktive als Helfer beim 53. RWE-Marathon am Baldeneysee. Der Verpflegungsstand bei Km 25 ist fest in den Händen des LAC. Die Teilnehmer wurden mit Wasser, Tee, isotonischen Getränken, Cola und leckeren Bananen versorgt. So konnten die Marathonis gestärkt die zweite Runde um den See in Angriff nehmen. Es war sehr kühl aber trocken am Stand in der Nähe des ETUFs/Golfanlage.
Als die letzten Läufer KM 25 hinter sich gelassen hatten und der Besenwagen kam, wurden sämtliche Becher und sonstiger Müll fachgerecht entsorgt. Der Bereich befindet sich wieder im tadellosen Zustand bis zum nächsten Jahr, wenn der 54. Marathon ruft.
KIS-Spendenlauf (02.10.2015)
Kurz vor acht Uhr morgens erwachte gerade die Sonne am klaren blauen Himmel über dem Kettwiger Sportplatz. Ideal, um einen Sponsorenlauf zu veranstalten. Gut gelaunt bauten die Vorsitzenden der Kettwiger Initiative Sportplatz (KIS), Heiner Hahn, und des LAC, Philippe Abraham, den Zielkanal auf, die Zielbanner wurden aufgestellt und das Pulver von Dextro Energie mit Wasser vermischt.
2015-10-02-spendenlauf-kisGegen zehn Uhr hörten die inzwischen zahlreich erschienenen Eltern ihre aufgeregten Kinder durch den Wald zum Sportplatz kommen. Nach den kurzen Begrüßungsreden von Philippe Abraham und der Schulleiterin der Schmachtenbergschule, Jovita Horn, durchliefen die Schüler ein kurzes Aufwärmprogramm. Klaus Rademacher, Kampfrichter im Leichtathletikkreis Essen, schickte die Kinder mit einem Startschuß aus der Pistole auf die Strecke.
Zunächst liefen die Schüler/innen der Klassen 1 und 2 auf der Aschenbahn ihre Runden und sammelten damit viel Geld für die Kettwiger Initiative Sportplatz. Alle wollen, dass es zukünftig einen Kunstrasenplatz für die Fußballer und eine Tartanbahn für die Leichtathleten gibt. Es soll später keinen Trainingsausfall mehr geben, nur weil ein kurzer Regenschauer den Platz unter Wasser setzt. Nach einer Viertelstunde knallte der nächste Schuß in den Kettwiger Himmel. Klaus Rademacher beendete mit diesem Zeichen den Lauf für die Kinder, die sich anschließend am Erfrischungsstand mit Dextro Energie und Wasser stärkten.
Nun waren die großen Kinder der Schmachtenbergschule dran. Auch jetzt gab der Kampfrichter einen Startschuß ab, nach dem sich die Klassen 3 und 4 aufgewärmt hatten. Diese absolvierten einen Lauf über 30 Minuten und kämpften tapfer für einen neuen Sportplatz. Nachdem die halbe Stunde vorbei war, erlöste der Kampfrichter die Kinder mit dem Abschlußschuß und alle stürmten den Erfrischungsstand, um sich hier zu stärken. Denn man hörte Stimmen der Kinder: „Das war anstrengend.“
Viel trinken war auch deswegen wichtig, weil jetzt der Fußmarsch über den steilen Waldweg zurück zur Schule absolviert werden musste. Berechtigt stolz wanderten die SchülerInnen zurück, um die letzten Unterrichtstunden vor den Herbstferien zu “durchlernen”.
2015-09-22-schuelersportfest-duisburgJonas und Moritz auf dem Siegertreppchen (22.09.2015)
Mit einer Silber- und einer Bronzemedaillie kehrten Jonas Koch und Moritz Döring vom Schülersportfest in Duisburg zurück. Die angepeilten 4 Meter im Weitsprung wurden zwar nicht erreicht, dafür konnte sich Jonas über eine neue Bestzeit von 7,66 sek über 50 m freuen. Im Dreikampf belegte Jonas mit 7,66 sek über 50 m, 3,85 m im Weitsprung und 30 m im Ballwurf den 2. Platz. Moritz landete mit 8,20 sek / 3,84 m / 33,5 m direkt hinter Jonas auf Platz 3. In der Hallensaison wird sicherlich ein neuer Anlauf auf die 4m-Schallmauer im Weitsprung gestartet.

Sebastian Köller auf dem 3. Platz in Heiligenhaus (13.10.2015)

2015-09-13-panoramaweg-heiligenhaus

Beim 3. Panoramaweglauf in Heiligenhaus startete auch Christoph Köller in der Schülerklasse C. Mit der Startnummer 1 ging der Jung-Athlet des LAC THG Kettwig auf die Strecke des Panoramaradweges. Christoph teilte sich das Rennen sehr gut ein, so dass er am Ende Reserven für den Endspurt hatte. So gelangte er nach 1000 m mit 4:39,8 min auf den dritten Platz.

Abraham als Tempomacher (10.09.2015)

2015-09-10-tempomacher

Bei der Bahnlaufserie 2015 des DSV 04 stellte sich Philippe Abraham als Tempomacher zur Verfügung. Die Vorgabe im Ernst-Poensgen-Stadion lautete 10:15 min für die 3000 m. Drei Frauen aus der Trainingsgruppe zog er zu neuen Bestzeiten. Mit den Zwischenzeiten von 3:27, 6:51 lief er auf 10:08,65 min ins Ziel. Riccarda Schlimnat von TuS Xanten holte sich mit 10:08,41 min eine neue Bestzeit. Direkt dahinter Annika Börner vom ASV Köln mit 10:10,27 min ebenfalls mit Bestzeit und kurz dahinter mit 10:26,17 min Katharina Wehr vom TV Wannheimer Ort. So scheint Düsseldorf Lierenfeld ein gutes Pflaster für schnelle Zeiten zu sein.